Umsetzung Massnahme 23
der Biodiversitätsstrategie GR

Kursangebot

Basiskurs «Aufsicht in Naturräumen»

Im April hat der Kanton Graubünden die Biodiversitätsstrategie Graubünden 2023-2032 verabschiedet und Massnahmen für die Umsetzungsetappe 2023-2028 freigegeben. Mit dem neuen Kurs Angebot «Aufsicht in Naturräumen» wird die Massnahme 23 Natur erleben unter kundiger Führung umgesetzt. Der Kurs entstand in Zusammenarbeit mit den Bildungszentren Wald Lyss und Maienfeld und unter der Projektleitung von Terraviva.

Ziele und Inhalte des Basiskurses

Im Oktober/November 2024 wird das BZW Lyss in Kooperation mit dem BZW Maienfeld und unter der Projektleitung von Terraviva erstmals den Basiskurs «Aufsicht in Naturräumen» durchführen. Der Kurs richtet sich an Personen im Kanton Graubünden, welche bereits heute Aufsichtsaufgaben wahrnehmen oder eine solche Tätigkeit in Aussicht haben (z. B. Personal von Ranger-Dienstleistern oder Tourismusorganisationen, WanderleiterInnen, «Guida natira»). Die Teilnehmenden eignen sich im Kurs verschiedene Kompetenzen an, um erfolgreich Aufsichtsaufgaben in wertvollen Naturräumen wahrzunehmen. Der 11-tägige Kurs findet in Maienfeld und Umgebung statt. Die Inhalte des Kurses sind:

  • Einführung in das Rangernetzwerk; 16.10.24
  • Natur, Landschaft und Ökologie; 16.10.-18.10.24
  • Mit einem Ranger unterwegs; 19.10.24
  • Anspruchsgruppen und Besucherlenkung; 4.11.-5.11.24
  • Kommunikation und Konfliktmanagement; 11.11.-12.11.24
  • Aufsichtstechnik und Umweltrecht; 13.11.-15.11.24

 

Informationen und Anmeldung
Alle weiterführenden Informationen zum Kurs sind unter www.bzwlyss.ch/ranger/basiskurs ersichtlich. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Nationaler Ranger-Lehrgang ab 2025 neu am Standort Südostschweiz

Ab Sommer 2025 findet der schweizweit etablierte Ranger-Lehrgang des BZW Lyss in Kooperation mit dem BZW Maienfeld erstmals am Standort Südostschweiz statt. Der Lehrgang bildet umfassend zum Ranger aus, ist in der Branche breit anerkannt und wird vom Berufsverband Swiss Rangers mitgetragen. Dieser dauert 37 Tage, erweitert und vertieft die Inhalte des Basiskurses und geht zusätzlich auf Themen wie Umweltbildung, Exkursionsdidaktik und sanfter Tourismus ein. Definierte Inhalte aus dem Basiskurs können an den Lehrgang angerechnet werden; damit stehen den Absolventinnen und Absolventen alle Türen zur umfassenden Ranger-Ausbildung offen. Der Ranger-Lehrgang richtet sich auch an Neu- und Quereinsteigende in die Branche. Ziel ist es, Teilnehmende aus der ganzen Schweiz, mit Fokus Südostschweiz anzusprechen und den Lehrgang auch inhaltlich auf die Region auszurichten.

Weiterführende Informationen auf Berufsbild – Bildungszentrum Wald Lyss (bzwlyss.ch)

Danke für die Unterstützung

Partner